’70er jahre, und noch etwas frueher

angela davies war keine musikerin, aber sie und ihr umfeld waren ein guter teil davon, was ich (natuerlich nicht nur ich) in den 60ern und 70ern interessant fand. und damit einher gehend ebenso die musik aus diesem kulturkreis. diese musik war aber auch ein bissl anders als die mainstream-radio massenberieselung mit goldenen-schallplatten veredelt, diese musik war funky.

die bürgerrechtsbewegung in den USA hat uns natürlich auch hier inspiriert, meist aus zweiter hand und mit übersetzungs- und auch anderen kulturverstaendnis- schwierigkeiten, aber die grundlagen der bewegung haben wir wohl auch verstanden, und um menschenrechte geht es überall dort, wo menschen leben.

(und – das woodstock-festival z.b. gehört da natuerlich ebenso dazu, zu dem themenkomplex gegenkultur), – einerseits gab es … love, peace and happiness, teils naiv mit trallala, und andererseits gab es … harte realitäten und ideen von revolution und strassenkampf, irgendwie allerdings auch naiv, wenn auch anders naiv – ueberhaupt aus der sicht von jahren später betrachtet –

und hier an dieser kreuzung verzweigen die wege und strassen in viele richtunge, die von den einzelnen individuen jeweils beschritten wurden, und auch in vielen individuellen biographien nachlesbar sind.
(notiz … da gehört wohl auch eine bücherliste her).

… eigentlich wollte ich ja eher über musik undso schreiben,
aber die erinnerungen an weit zurueckliegende situationen, hoffnungen und erlebnisse funktioniert oft besser als das aktuelle kurzzeitgedaechtnis, und in manchem erinnert mich die gegenwart doch auch etwas an die 70er-jahre, allerdings haben die dazwischenliegenden jahre die welt doch nachhaltig verändert. fast könnte man sagen – die zukunft war früher auch besser – aber zb. mr. nixon war doch auch ein toller präsident im weissen haus, dort drüben in amerika, oder ? …

… heute las ich ein ankündigung zu einem dokumentarfilm über angela davies,  anlaesslich des…

Filmfestival Identities: Revolution und Respekt

oder ….   http://www.identities.at/de/news/

dazu ein anderer beitrag zu  angela davies – aus dem jahr 2017

 


 

i have a dream …

und – diese bekannte rede hat  martin luther king  1963  gehalten.

Auszug aus dem Abschluss der Rede
“I have a dream that one day this nation will rise up, and live out the true meaning of its creed: ‘We hold these truths to be self-evident: that all men are created equal.’
I have a dream that one day on the red hills of Georgia the sons of former slaves and the sons of former slave owners will be able to sit down together at a table of brotherhood.
I have a dream that one day even the state of Mississippi, a state sweltering with the heat of injustice and sweltering with the heat of oppression, will be transformed into an oasis of freedom and justice.
I have a dream that my four little children will one day live in a nation where they will not be judged by the color of their skin, but by the content of their character.
I have a dream today!”

Übersetzung ins Deutsche:

„Ich habe einen Traum, dass sich eines Tages diese Nation erheben wird und die wahre Bedeutung ihrer Überzeugung ausleben wird: Wir halten diese Wahrheit für selbstverständlich: Alle Menschen sind gleich erschaffen.
Ich habe einen Traum, dass eines Tages auf den roten Hügeln von Georgia die Söhne früherer Sklaven und die Söhne früherer Sklavenhalter miteinander am Tisch der Brüderlichkeit sitzen können.
Ich habe einen Traum, dass eines Tages selbst der Staat Mississippi, ein Staat, der in der Hitze der Ungerechtigkeit und in der Hitze der Unterdrückung verschmachtet, in eine Oase der Freiheit und Gerechtigkeit verwandelt wird.
Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der man sie nicht nach ihrer Hautfarbe, sondern nach ihrem Charakter beurteilt.
Ich habe heute einen Traum!“

 

und die musik ?  zb.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s